Meine @Wiwo-Kolumne “Berühmte letzte Worte: Warum Tesla den Automarkt gezielt zerstört” – 18. Juni 2014, revisited

267 Worte |
Gestern genau vor 3 Jahren schrieb ich meine Wirtschaftswoche-Kolumne “Berühmte letzte Worte: Warum Tesla den Automarkt gezielt zerstört”. Bezeichnend und traurig, was – und wie wenig – inzwischen auf Deutschlands Straßen geschehen ist.

| Awake! [Be Independent]
Immer noch gibt es kein eCar eines deutschen Herstellers mit vernünftiger Reichweite. In vernünftiger Menge. Zu einem vernünftigen Preis.

frueherImmer noch werden viel zu oft reine Concept-Cars gezeigt. Oder Alibi-Modelle. Stadtautos. Weil man die RW bis aufs Land hinaus nicht hinbekommt.

Immer noch überschlägt man sich mit Ankündigungen zur Zukunft. Immer noch ist man zu sehr mit den Skandalen der Vergangenheit beschäftigt. Immer noch läuft man der Entwicklung hinterher. Dreht sich um sich selbst.

Immer noch wird alles nur schlimmer (“Berühmte letzte Worte: Autosaurus Rex > zu blöd zum Einparken”), (“Berühmte letzte Worte: Daimler > Jedes zusätzliche Gramm Hirn ist teuer!”), (“Berühmte letzte Worte: Anleitung zu konstruktiver Unzufriedenheit”) mit den Jahren. (Nachtrag 17:34Uhr > Ein Highlight, für die Ungläubigen: “Viele SUV dürfen nicht mehr am Gehweg parken”.)

Immer noch verkompliziert man das Thema. Verschleppt es. Macht lieber den Wettbewerb und die Technik schlecht. Statt zu handeln.

Immer noch betteln die dtschen Autobauer bei Mutti Merkel, dass sie sich in Europa – und inzwischen China – für die dtschen Autobauer stark mache. Stark mache gegen Innovation. Gegen Nachhaltigkeit. Gegen uns Konsumenten und unsere Gesundheit. Gegen jeden Gesunden Menschenverstand.

| Grow! [Be Brilliant]
Wann endlich werden die dtschen Autobauer selbst stark?
Tesla brachte seinen Roadster 2008-12(!) auf den Markt. Heute gibt es immer noch keinen ernstzunehmenden Wettbewerb auf der Straße.

| Inspire (the Next)! [Be Relevant]
Meine drei Jahre alte Kolumne wird – bis auf einige wenige, faktische Details – immer wahrer. Traurig – aber wahrer …

In diesem Sinne!
#forezeit
#stopmakingsense


Jetzt Blog-Updates via eMail abonnieren!
> Bei facebook liken, kommentieren, sharen!?