Ford patentiert Verstauen eines Kissens – Softbank launcht $100Milliarden-Visions-Fond

410 Worte | Become part of the discussion @facebook.

In meinem Feed fand ich gestern zwei Posts, die – als Parabel – nicht schöner demonstrieren können, wie die Ansichten zu Innovation, Vision, und Fokus auseinanderdriften: Während Ford das Verstauen eines Kissens in den Kopflehnen patentieren lässt*, legt Softbank-CEO Masayoshi Son einen $100-Milliarden(!)-Fond auf und beschreibt, wohin sich die AI-Welt entwickelt. Hier einige Zitate aus dem Techcrunch-Post Superintelligent AI explains Softbank’s push to raise a $100BN Vision Fund:

(* Disclaimer: Hier geht es nicht um Ford. Das Ford-Beispiel ist hier nur pars pro toto einer Ingenieurs-, Marketing-, und Leadership-Denke, die immer noch um Inkrementelles kreist, nicht begreift, was geschehen wird, nicht begreift, dass wir Lösungen brauchen, nicht Ablenkungen, nicht Entertainment.)

“It will be so much more capable than us –- what will be our job? What will be our life? We have to ask philosophical questions,” he said. “Is it good or bad?”
“I think this superintelligence is going to be our partner. If we misuse it it’s a risk. If we use it in good spirits it will be our partner for a better life. So the future can be better predicted, people will live healthier, and so on,” he added.

Aber er sieht auch die negativen Seiten, gerade bei der Sicherheit, die adressiert sein wollen:

“This is how it is dangerous, this is how we should start thinking of protection of ourself,” said Son. “We have to be very very careful.
We are shipping a lot of ARM chips but in the past those were not secure. We are enhancing very quickly the security. We need to secure all of the things in our society.”

Um verständlich zu machen, wohin die Reise gehen wird, wählt er ein simples Beispiel:

“One of the chips in our shoes in the next 30 years will be smart than our brain. We will be less than our shoes! And we are stepping on them!” he joked. “It’s an interesting society that comes.
All of the cities, social ecosystem infrastructure will be connected,” he added. “All those things will be connected. All connected securely and managed from the cloud.”

Und für alle, die die Konsequenzen immer noch nicht begriffen haben, erklärt er:

“… superintelligent robots arriving en masse within the next 30 years, surpassing the human population in number and brainpower …”

– aber lasst uns ruhig weiter unser Geld, unsere Zeit, unsere Human Resources und Brain Power mit dem Kopfzerbrechen über das Verstauen von Kopfkissen, über neue Blinker und Regensensoren, den nächsten Joghurt-Flavor, die nächste Dating-App oder ähnliche Gimmicks verschwenden!

One thought on “Ford patentiert Verstauen eines Kissens – Softbank launcht $100Milliarden-Visions-Fond”

Comments are closed.