Die Kraft guten Designs

Letzte Woche wurde in Londons Serpentine Gallery eine Ausstellung des Designers Konstantin Grcic eröffnet, die von ihm kuratierte Designs der letzten 10 Jahre zeigt.

'Design Real' zeigt "mass-produced items designed for everyday life":

"Across the globe, there is a growing awareness of design and its impact on the world we inhabit. Like contemporary art, design both shapes and
reflects our constantly changing society. Good design understands human behaviour, offers pragmatic solutions to problems and enhances our everyday experience."

Grcic
Picture courtesy Dezeen, Serpentine.

Mit dieser Ausstellung wird ein weiteres Mal die herausragende Stellung des Designs in unseren Zeiten demonstriert.

Design ist in den letzten Jahren immer mehr zum differenzierenden Kriterium des Produktes und der Marke geworden.
Allerdings geht es hierbei nicht mehr länger nur um Äußerlichkeiten. Der Design-Prozess selbst entwickelt heute Produkte, Nutzen und Werte, die zum ursprünglichen Produkt hinzuaddiert werden oder gänzlich neue Nutzen und Produkte schaffen.

Der gute Designer ist längst unabhängiger Produktentwickler und nicht mehr der oberflächliche Veredler eines gegebenen Produktes.

Dies ist eine Chance, die jede Marke und jedes Unternehmen nutzen sollte, wenn man darüber nachdenkt, ob und wann man einen Designer in die Produktentwicklung involviert. Es kann nie früh genug sein, wie man in der Consumer Electronics-, Auto- und Computer- oder Telekommunikations-Branche sieht.

Bei Dezeen mehr Bilder, bei Art mehr Hintergrund, hier ein Podcast mit Grcic.